100% Naturdünger

  ab 45 € versandkostenfrei (in DE)

  Zahlen per Sofort., PayPal, Vorkasse u.w.

  Sicher Einkaufen dank SSL

30.10.21

Düngen mit Schafwolle


Schafwolle - sehr nährstoffreich und mit besten Wasserspeichereigenschaften. Wofür eignen sich die Pellets? Wann erreichen sie die beste Wirkung?

 Schafwolle kennen wir vor allem aus der Textilindustrie. Wegen seiner thermoregulatorischen Eigenschaften war es ein beliebter Rohstoff für alle möglichen Kleidungsstücke. Mittlerweile ist die Nachfrage der Textilindustrie aber eingebrochen. Nun wird die Schafwolle wegen Ihres hohen Nährstoffgehaltes in Pelletform als Dünger eingesetzt. Sie ist das Pendant zur Hornspäne.

Schafwollpellets
Schafwolle - sehr nährstoffreich und mit besten Wasserspeichereigenschaften. Wofür eignen sich die Pellets? Wann erreichen sie die beste Wirkung?

 Schafwolle kennen wir vor allem aus der Textilindustrie. Wegen seiner thermoregulatorischen Eigenschaften war es ein beliebter Rohstoff für alle möglichen Kleidungsstücke. Mittlerweile ist die Nachfrage der Textilindustrie aber eingebrochen. Nun wird die Schafwolle wegen Ihres hohen Nährstoffgehaltes in Pelletform als Dünger eingesetzt. Sie ist das Pendant zur Hornspäne.
      Schafwollpellets
Schafwolle besteht größtenteils aus Keratin, einem Protein, das reich an Stickstoff ist. Hinzu kommen große Mengen Kalium und Schwefel. Diese sind gebunden und von einer Schicht Wollwachs (Lanolin) umgeben. Somit dauert es länger bis die Mineralien freigesetzt werden. Gerade wegen dieser Bindung wird Schafwolle als Langzeitdünger bezeichnet. Es dauert lange bis alle Fasern abgebaut sind.

Bisher unterscheidet sich die Schafwolle nicht von Hornspäne. Doch es soll weitere positive Effekte geben. So sagt man, dass Schafwolle Schecken von den Pflanzen abhält, da diese nicht über die Fasern kriechen können. In Versuchen zeigte sich zwar eine Wirkung, die ist aber Abhängig von der Feuchtigkeit des Materials. Dabei haben Pellets tendenziell besser abgeschnitten, als Rohwolle. Schafwolle bietet aber nur teilweise einen Schneckenschutz.


Besonders trockene und sandige Böden können von den Eigenschaften der Schafwolle profitieren. Diese hat eine hohe Wasserspeicherfähigkeit, denn sie quillt und nimmt dabei ein Vielfaches an Wasser auf. Dieser Effekt tritt ein, sobald die Bodenorganismen das Lanolin abgebaut haben und das Wasser an die Fasern der Wolle kommt. Siehe folgendes Bild:

Aufgequollene Schafwollpellets

Am Anfang riechen die Pellets noch nach Schafen. Dieser Effekt lässt über die Zeit aber nach. Deshalb empfehlen wir die Anwendung nur im Außenbereich und auf gar keinen Fall in Töpfen im Haus. Sonnten Sie den Geruch nicht an den Händen haben wollen, nutzen Sie Handschuhe. Hände waschen hilft auch.
Besonders trockene und sandige Böden können von den Eigenschaften der Schafwolle profitieren. Diese hat eine hohe Wasserspeicherfähigkeit, denn sie quillt und nimmt dabei ein Vielfaches an Wasser auf. Dieser Effekt tritt ein, sobald die Bodenorganismen das Lanolin abgebaut haben und das Wasser an die Fasern der Wolle kommt. (Siehe Bild rechts)

Am Anfang riechen die Pellets noch nach Schafen. Dieser Effekt lässt über die Zeit aber nach. Deshalb empfehlen wir die Anwendung nur im Außenbereich und auf gar keinen Fall in Töpfen im Haus. Sonnten Sie den Geruch nicht an den Händen haben wollen, nutzen Sie Handschuhe. Hände waschen hilft auch.
      Aufgequollene Schafwollpellets


Schafwolle ist schwierig in der Anwendung, da die langen Fasern im Beet stören und sie auch schwer zu bekommen ist. Kürzere Fasern, die zu Pellets gepresst wurden, sind deutlich anwenderfreundlicher.
An der Stelle setzen wir an mit unserem AbonTerra Schafwolldünger, Pellets aus Schafwolle mit einem Durchmesser von 6mm.
Diesen können Sie bedenkenlos für alle Gartenkulturen verwenden. Der Geruch kann gewöhnungsbedürftig sein, lässt aber nach. Dennoch würden wir von einer Anwendung im Haus abraten. Probieren Sie es einfach aus!


AbonTerra Schafwolldünger