100% Naturdünger

  ab 45 € versandkostenfrei (in DE)

  Zahlen per Sofort., PayPal, Vorkasse u.w.

  Sicher Einkaufen dank SSL

31.01.22

Rasen richtig düngen


Rasen, eine robuste aber arbeitsintensive Ganzjahreskultur. Die richtige Pflege ist entscheident für einen sattgrünen Golfrasen.

Rasen wird oft geschnitten. Dadurch werden viele Nährstoffe abtransportiert und müssen für den Rasen nachgeliefert werden. Rasen ist in der Hinsicht sehr anspruchsvoll. Er möchte viel Stickstoff fürs Wachstum und Kalium/Phoshor für kräftige grüne Blätter. Der Rasen benötigt aber auch noch alkalisch wirkende Bestandteile, damit der Boden nicht übersäuert, denn dann kann sich viel leichter Moos bilden.


Pferdemist


Frühjahrsvorbereitung mit viel Unkraut


Im Frühjahr sollte der Rasen zu Beginn der Vegetationsperiode erst einmal beschaut werden. Ist er mit vielen Bodendeckern, also flachwachsenden und verzweigten Pflanzen, durchsetzt oder sind viele angestorbene Pflanzenreste zwischen den Grashalmen, sollte zu erst vertikutiert werden. Wichtig ist dabei, dass der Rasen zwei Wochen vorher gedüngt wird, z.B. mit AbonTerra Rasendünger. Somit sind die Graspflanzen vital und können dem Vertikutierer besser wiederstehen. Nach dem Vertikutieren muss nachgesäht werden. Zwei bis drei Wochen nach dem Auflaufen der neuen Gräser sollte nachgedüngt werden. Dafür empfielt sich dann der AbonTerra Schafwolldünger dünn ausgestreut, da dieser Dünger eine Depotwirkung hat und die Wasserspeicherfähigkeit stärkt.


Sonstige Frühjahrspflege


Im zeitigen Frühjahr zu Beginn der Wachstumsphase sollte gedüngt werden; wir empfehlen dafür den AbonTerra Rasendünger, denn dieser liefert alle wichtigen Nährstoffe für Ihr Gras. Für einen gesunden und kräftig grünen Rasen ist aber auch das regelmäßige Mähen wichtig. Dies sollte je nach Wachstum alle 1-2 Wochen geschehen.


Den Sommer über


Im Sommer sollte alle 4-6 Wochen nachgedüngt werden. Neben dem Mähen ist oft auch Wässern notwendig. Um Wasser sparen zu können, sollte man die Wasserspeicherfähigkeit des Oberbodens erhöhen. Dies kann man durch den Eintrag von offenpooriger Pflanzenkohle machen oder durch die Zugabe von Schafwolle. Kurzgeschnittene Schafwolle in Form des AbonTerra Schafwolldüngers ist dafür gut geeignet - zusätzlich hat die Schafwolle noch eine düngende Wirkung.


Das Beste für den Rasen


Bei Rasen geht es um die Qualität des Bodens und damit auch um die Art des Düngers. Ein lebendiger Boden hat 100 Regenwürmer pro Quadratmeter unter dem Rasen. Diese Regenwürmer helfen bei der Humusbildung und damit dem Rasen. Kunstdünger verdrängt die Regenwürmer, wogegen Naturdünger von guter Qualität sogar Nahrung für Regenwürmer und Mikroben darstellt.
Unsere AbonTerra-Dünger werden mit höchter Sorgfalt hergestellt, um Ihren Pflanzen eine Freude zu bereiten. Informieren Sie sich doch indem Sie auf die Bilder klicken:


AbonTerra Rasendünger AbonTerra Schafwolldünger